Fürbitten-Seite

Fürbitten.

Zusammen Beten.

Wir wollen im Gebet zusammenstehen und für uns gegenseitig Beten.

Seelsorgeteam

Die Fürbitte von heute:

27.05.2020

Gott des Friedens, wir bitten dich um Frieden, wo kriegerische Auseinandersetzungen und Terror den Menschen das Leben zur Hölle machen. Öffne den Verantwortlichen die Augen, damit sie erschrecken über dem, was sie anrichten, und sich davon abkehren. Schenke den Geplagten Hoffnung und Mut durch die Botschaft von Jesus, dem Friedefürsten. Hilf, die Fluchtursachen zu beseitigen. Beschütze die Flüchtlinge, auch besonders in den Lagern. Zeige den Mächtigen gute Lösungen für sie. Bewahre die Verfolgten, gerade auch die Christen unter ihnen. Mache der Gerechtigkeit Bahn.

Hier finden Sie alle Fürbitten:

27.05.2020

Gott des Friedens, wir bitten dich um Frieden, wo kriegerische Auseinandersetzungen und Terror den Menschen das Leben zur Hölle machen. Öffne den Verantwortlichen die Augen, damit sie erschrecken über dem, was sie anrichten, und sich davon abkehren. Schenke den Geplagten Hoffnung und Mut durch die Botschaft von Jesus, dem Friedefürsten. Hilf, die Fluchtursachen zu beseitigen. Beschütze die Flüchtlinge, auch besonders in den Lagern. Zeige den Mächtigen gute Lösungen für sie. Bewahre die Verfolgten, gerade auch die Christen unter ihnen. Mache der Gerechtigkeit Bahn.

26.05.2020

Gott, unser Schöpfer, wir bitten dich für die Menschen in den Ländern, die keine sozialen Absicherungen haben. Wo kaum finanzielle Mittel zur Verfügung stehen, um die harten Folgen abzufedern. Wo die Menschen von der Hand in den Mund leben und die Ausgangssperren oder sonstigen Einschränkungen zu existenziellen Nöten führen. Lass diese Menschen Hilfe erfahren. Bewahre die Mitarbeiter von Hilfswerken im Einsatz und setze sie zum Segen. Stärke die Missionarinnen und Missionare, damit sie an Seele und Leib helfen können.

25.05.2020

Herr, wir sind froh, dass die Einschränkungen langsam wieder weniger werden. Du weißt aber auch, dass die Infektionszahlen teilweise wieder ansteigen. Bewahre uns vor Fahrlässigkeit. Zeige uns und denen, die uns regieren und die unsere Regierung beraten, gute Mittel, die Pandemie unter Kontrolle zu halten. Danke für die vielen Geheilten. Tröste diejenigen, die Angehörige verloren haben. Heile die Kranken. Gib allen Kraft und Gesundheit, die sich um andere kümmern.

24.05.2020

Herr, unser Gott, wir freuen uns, dass wir wieder Gottesdienst feiern dürfen, wenn auch unter ziemlich strengen Auflagen. Aber wir wollen ja auch niemanden gefährden. Bewahre vor Infektionsketten, wenn wir Gottesdienst feiern. Lass es zu deiner Ehre und zu deinem Lob geschehen und zu unserem Trost, zu unserer Erbauung und zur Stärkung und Weckung des Glaubens an deinen Sohn Jesus Christus. Baue deine Gemeinde durch deinen Heiligen Geist.

23.05.2020

Wir bitten für die Familien. Schenke ein gutes Miteinander der verschiedenen Generationen in Liebe, Verständnis Geduld und gegenseitigem Geben und Nehmen. Gib Frieden und gute Nerven in angespannten Situationen. Hilf mit den Anforderungen klarzukommen in Zeiten von Homeschooling und Homeoffice. Bewahre vor häuslicher Gewalt.

22.05.2020

Vater im Himmel, wir danken dir für unsere Väter hier auf der Erde. Wir sind froh über alle Väter, die ihre Verantwortung wahrnehmen und sich für uns, für ihre Kinder einsetzen. Gib ihnen dazu viel Liebe und Weisheit. Zeige den Vätern, wie sie in dieser Zeit voller Veränderungen ihre Rolle gut ausfüllen können. Hilf uns, ihnen Gutes und Liebe zurückzugeben für alles, was sie in uns investiert haben.

21.05.2020

Herr Jesus Christus, wir danken dir für Deine Rückkehr zum Vater im Himmel. Das feiern wir heute mit Himmelfahrt. Zwar können wir dich jetzt nicht mehr direkt sehen. Aber dafür kannst Du an jedem Ort gleichzeitig sein. Du regierst dort beim Vater für uns. Du setzt deine Macht für uns ein. Du setzt dich beim Vater im Himmel für uns ein. Du schickst uns deinen Heiligen Geist. Dafür loben und preisen wir dich. Dir sei Ehre, Macht Anbetung und Herrlichkeit.

20.05.2020

Wir beten heute für die Konfirmandinnen und Konfirmanden, für die Tauffamilien und Traupaare: um einen behüteten Lebensweg und ein gesundes Selbst- und Gottvertrauen; um Ideen und Zuversicht für die Feste in der Kirche, die umgeplant und neu überlegt werden müssen. Wir denken besonders an die Trauernden dieser Tage, die von einem nahen und lieben Menschen Abschied nehmen müssen.
Wir befehlen Gott alle Menschen an, die heute geboren werden; alle Menschen, die heute sterben; all die Menschen, an die keiner denkt und für die niemand betet.

19.05.2020

Wir beten heute für Hochbetagten und die Einsamen, auch für die, denen es psychisch schlecht geht und die große Angst haben: dass sie wohltuende Zuwendung erfahren und darin Gottes Liebe spüren.

18.05.2020

Wir bitten Gott für die politisch Verantwortlichen, dass sie die Wahrheit sagen und danach handeln. Wir beten für die Menschen in den Betrieben und im Homeoffice, im Rathaus, in den Verwaltungen und Behörden, an die Kinder zu Hause und an die, die vor Prüfungen stehen in Schule und Beruf: um Kraft und Geduld.

17.05.2020

Am Sonntag „Rogate!“ beten wir für unsere Kirchengemeinde und für die Brüder und Schwestern in aller Welt um Gottes Geist - „nicht der Furcht, sondern der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit". Wir denken an die Menschen, die wegen ihres Glaubens oder ihrer Herkunft oder aus anderen Gründen Benachteiligung, Demütigung oder Verfolgung erleiden. Wir bitten Gott um seine spürbare Nähe und Kraft in unser aller Leben.

16.05.2020

Wir beten heute besonders für die, die krank geworden sind: um Heilung, um Halt und Schutz für ihre Familien, die Angehörigen und Freunde. Wir bitten Gott um ein gutes Zusammenwirken, um die Ausbreitung des Coronavirus und seine Wirkungen einzuschränken und zu überstehen. Wir vergessen nicht die, die mit anderen schweren Krankheiten belastet sind oder deren geplante Operation und Behandlung in Frage stehen.

15.05.2020

Wir beten heute für die, die in den Praxen und Krankenhäusern arbeiten, in den Laboren und Forschungsstellen und anderen Bereichen der Medizin. Wir denken auch an diejenigen, die für Kranke und ihre Familien sorgen; die als Ämter Hilfe organisieren und die politische Entscheidungen zu treffen haben. Wir bitten um Kraft auch für die Rettungsdienste, für die Feuerwehrleute, Sanitäter, Polizisten, Soldaten und zivilen Helfer/-innen.

14.05.2020

Wir beten heute für die Senioren- und Pflegeheime, die Mitarbeitenden in Pflege, Hauswirtschaft und Verwaltung sowie die Angehörigen: um Kraft und Geduld und ein gütiges Miteinander. Wir beten auch für die Menschen ohne Obdach in aller Welt, beispielsweise für die Geflüchteten aus Syrien und deren Kinder, die auf den griechischen Inseln und anderen Lagern in bitterster Not sind.

13.05.2020

Herr, wir bitten dich für alle Regierenden. Gib ihnen Weisheit und leite sie, die richtigen Entscheidungen zu treffen. Lass sie für Frieden und Gerechtigkeit eintreten. Bewahre besonders die Menschen in den Flüchtlingslagern vor Corona und anderen Seuchen. Schenke, dass für sie gute Lösungen gefunden werden. Beende allen Terror und alle Bürger- und anderen Kriege. Hilf besonders den Menschen in armen Ländern, die die Corona-Krise besonders hart trifft. Zeige ihnen die Hoffnung auf dich und erreiche sie mit deiner Hilfe.

12.05.2020

Barmherziger Gott, wir bitte für alles Kranken, speziell diejenigen, die an Corona erkrankt sind. Stärke und heile sie. Gib allen Kraft, die sich um Kranke, Alte oder Behinderte kümmern und bewahre sie vor Ansteckung. Hilf denen durch, die durch die gegenwärtige Krise wirtschaftlichen Schaden erleiden. Die nicht wissen, wie sie durchkommen sollen. Lass die staatlichen Hilfen greifen. Und wo diese nicht hinreichen, da schaffe du Hilfe. Lass unter uns Solidarität und Hilfsbereitschaft wachsen.

11.05.2020

Herr Jesus Christus, wir danken dir für Ostern. Du hast den Tod besiegt. Du vergibst Schuld. Deshalb können wir das neue Lied singen und müssen nicht mit dem alten weitermachen. Stärke unsere Hoffnung auf dich. Gib besonders den Trauernden, Verzagten und Einsamen das neue Lied ins Herz. Lass sie erfahren, dass du Wunder tust. Dass du die Trauernden tröstest, die Verzagte aufrichtest und den Einsamen nahe bist.

10.05.2020

Heute am Muttertag danken wir dir für unsere Mütter, für alles, was sie für uns getan und uns gegeben haben. Besonders dankbar sind wir, wenn sie uns den Glauben an dich nahegebracht haben. Segne se heute und an allen Tagen. Gib ihnen Kraft und Gesundheit. Hilf uns, ihnen etwas on der Liebe zurückzugeben, die sie uns geschenkt haben. Und vergib uns, wo wir ihnen Liebe schuldig geblieben sind. Hilf dort, wo das Verhältnis zu ihnen gestört ist zur Klärung.

09.05.2020

Dreieiniger Gott, wir bitten dich in diesen Tagen, in denen Muslime weltweit den Fastenmonat Ramadan begehen, für die Muslime bei uns und in der ganzen Welt. Begegne du denjenigen, die Gott aufrichtig suchen. Lass es friedlich bleiben zwischen Muslimen und anderen religiösen Gruppen. Bewahre die
Christen in muslimischen Ländern, besonders die Konvertiten. Gib ihnen Weisheit, sich richtig zu verhalten,

08.05.2020

Gott, unser Schöpfer, wir bitten dich für die Natur. Danke, das Wachstum und Reifen nicht abgesagt sind. Segne alles, was draußen heranreift und wächst, besonders die Nahrungsmittel. Schenke das richtige Wetter, besonders den nötigen Regen. Gib den Landwirten, Gärtnern und allen, die sich darum kümmern, Kraft, Gesundheit und Weisheit. und hilf uns allen, zum Erhalt deiner Schöpfung beizutragen.

07.05.2020

Wir bitten für unsere Familien, dass sie mit de Homeoffice der Eltern gut zurechtkommen. Auch mit dem Lernen der Kinder zuhause. Das sie die nötige Liebe bekommen im Umgang miteinander. Dass sie vor häuslicher Gewalt bewahrt werden. Herr, und wo häusliche Gewalt herrscht, bitten wir dich um Einsicht, Umkehr und Vergebung. Heile alle Verletzungen an Körper und Seele.

22.04.2020

Herr, wir danken dir für alles Wohlergehen und allen Reichtum in unserem Land. Du weißt auch um diejenigen, die durch die gegenwärtigen Umstände in ihrer Existenz bedroht sind. Fange du sie auf. Lass alle Verantwortlichen gute Wege finden, ihnen zu helfen. Wir haben auch gemerkt, wie abhängig wir vom Ausland geworden sind, gerade auch was die medizinische Versorgung angeht. Auch da bitten wir dich um gute Wege, um zukünftig Engpässe bei der Versorgung mit Arzneimitteln und medizinischer Ausrüstung zu vermeiden.

21.04.2020

Starker Herr, wir bitten dich um Kraft für alle, die andere Pflegen und versorgen. Beschütze sie, dass sie nicht angesteckt werden. Schenke ihnen Gesundheit, Liebe und Geduld für die ihnen anvertrauten. Menschen. Öffne uns allen die Augen für die Bedeutung ihres Dienstes und weise Möglichkeiten, wie wir ihnen Anerkennung und angemessene Bezahlung zukommen lassen können in unserer Gesellschaft.

20.04.2020

Wir bitten dich, den Gott der Ordnung, für die Sicherheitskräfte, denen die Aufgabe zugefallen ist, zu kontrollieren, ob Menschen die Auflagen oder eine eventuelle Quarantäne einhalten. Bewahre vor Ausschreitungen und Unruhen. Befähige sie, auf gute Weise für Recht und Ordnung zu sorgen, Recht von Unrecht zu unterscheiden und uns allen eine Hilfe bei der Bewältigung der Krise zu sein.

19.04.2020

Treuer Gott, wir müssen mit einer Menge von Einschränkungen leben. Das ist natürlich schwer für Familien mit kleinen Kindern, die nicht mal auf den Spielplatz können oder für alte Menschen, die sich einsam fühlen. Zeige uns, wie wir trotzdem füreinander da sein können. Schenke deine Nähe den Einsamen und Verzweifelten, den Alten und Kranken. Hilf uns, verantwortlich zu handeln und führe uns alle, wenn die Einschränkungen schrittweise gelockert werden.

18.04.2020

Weiser Herr, wir beten weiter für die, die Entscheidungen treffen müssen und für Einheit in der Regierung. Bewahre sie vor Ansteckung und hab Dank, dass Kanzlerin Angela Merkel aus der Quarantäne unbeschadet wieder herausgekommen ist. Mache den medienschaffenden klar, dass eine faire und sachliche Berichterstattung wichtig ist, damit die Menschen gut informiert sind und keine Panik ausbricht.

17.04.2020

Wir bitten dich, unseren Gott, für die Forscher, die nach Möglichkeiten suchen, der Epidemie Einhalt zu gebieten. Hilf du ihnen, schnell einen Impfstoff zu entwickeln. Bewahre sie dabei davor, unsere menschlichen Grenzen zu überschreiten. Es werden Abwehrstoffe aus dem Blutplasma von denen gebraucht, die gesund geworden sind. Lass noch mehr Menschen gegen das Virus immun werden.

16.04.2020

Wir bitten dich um die Genesung der Kranken beten und danken dich auch dafür, dass viele Corona-Kranke schon gesund geworden sind. Wir danken für unser gutes Gesundheitssystem und alle, die sich dafür einsetzten, die Krise zu lindern und zu meistern. Wir danken dir, dass die Krise bei uns bisher zu keiner Katastrophe geführt hat.

15.04.2020

Wir bitten dich heute für alle die in unseren Diakoniestationen arbeiten. Die vielen Auflagen, die Ängste ihrer Kunden verändern die Arbeitsbedingungen. Gib allen Pflegerinnen und Pflegern Kraft und Mut. Sei du ihr Beistand in ihrer wichtigen Arbeit. Lass sie spüren, dass du sie nicht alleine lässt, sondern jeden Tag bei ihnen bist. Hilf ihnen etwas von der Lebensfreude in die Häuser zu tragen.

14.04.2020

Wir bitten dich für alle Kinder und Jugendlichen. Solange Schulaufgaben gemacht werden konnte, waren die Tage geregelt. Jetzt in den Ferien schleicht sich leicht Langeweile und Frust ein. Du, der Herr der Kreativität, schenke kreative und gute Ideen mit der Zeit umzugehen. Lege auf alle Eltern deinen Segen. Schenke du Weisheit, Kraft, Besonnenheit und viel Geduld und Liebe. Lenke den Blick auf Hilfestellungen mit der Zeit der Einschränkungen umzugehen.

13.04.2020

Ostermontag, 13. April
Herr, wir verspüren gerade wenig Osterfreude. Manch eine/r leidet unter den eingeschränkten sozialen Kontakten, ein/e andere/r unter finanzieller Not. Stehe du denen bei, die sich nicht freuen können. Lenke unseren Blick auf das, wofür wir danken können: unsere Familien, unsere Freundschaften, positive Erfahrungen, unseren Glauben, deine liebevollen Taten in Kreuz und Auferstehung. Schenke uns ein wenig Freude und Hoffnung in dieser Zeit. Steh uns bei.

12.04.2020

Ostersonntag, 12. April
Wir lesen den Predigttext aus 1. Kor 15,19-28: „Hoffen wir allein in diesem Leben auf Christus, so sind wir die elendsten unter allen Menschen. Nun aber ist Christus auferweckt von den Toten als Erstling unter denen, die entschlafen sind. Denn da durch einen Menschen der Tod gekommen ist, so kommt auch durch einen Menschen die Auferstehung der Toten. Denn wie in Adam alle sterben, so werden in Christus alle lebendig gemacht werden. Ein jeder aber in der für ihn bestimmten Ordnung: als Erstling Christus; danach die Christus angehören, wenn er kommen wird; danach das Ende, wenn er das Reich Gott, dem Vater, übergeben wird, nachdem er vernichtet hat alle Herrschaft und alle Macht und Gewalt. Denn er muss herrschen, bis Gott alle Feinde unter seine Füße gelegt hat. Der letzte Feind, der vernichtet wird, ist der Tod. Denn ‚alles hat er unter seine Füße getan‘. (…)“

Herr, wir wollen nicht nur auf Erlösung in dieser Welt hoffen. Lenke unser Hoffen auch auf die Ewigkeit und damit auch auf die Zeit am Ende der Welt. Herr, dein Siegeszug über das Elend, den Tod und die bösen Mächte hat jetzt schon begonnen. Danke, dass du deinen Sieg einmal zu Ende bringen wirst.

11.04.2020

Karsamstag, 11. April
Herr, Jesus Christus, du warst tot und stiegst für uns in die tiefsten Abgründe. Du, der du tot warst, kennst unsere schlimmsten Nöte. Kein Leid ist dir unbekannt. Wir bringen alle geliebten Menschen vor dich, die dieses Jahr gestorben sind. Und ganz besonders legen wir alle vor dich, die an der Erkrankung des Corona-Virus‘ verstorben sind. Wir befehlen sie in deine Hände. Sei den Angehörigen aller Verstorbenen nahe und lass sie deine Liebe und deinen Trost spüren.

10.04.2020

Karfreitag, 10. April
Herr, Jesus Christus, heute erinnern wir uns an dein Sterben und deinen Tod. Wir stehen staunend und trauernd vor deinem Kreuz. Wir versuchen die Tiefen deines liebevollen Handelns zu ergründen. Schenke uns das Vertrauen, dass es nicht sinnlos war, sondern dass du mit voller Absicht für uns starbst. Wir legen vor dich, was uns belastet und was uns bedrückt. All unsere Schuld werfen wir an das Kreuz – danke, Herr, für dein Sterben.

09.04.2020

Gründonnerstag, 9. April
Herr, unser Gott heute feiern wir das letzte Abendmahl deines Sohnes. Und gerade heute wünschen wir uns Gemeinschaft. In unserer Isolation bitten wir dich: lass uns im Gebet und in den Gemeindeangeboten verbunden sein mit allen Christen dieser Welt. Durch deinen Heiligen Geist sind wir in geistlicher Gemeinschaft miteinander. Lass uns das spüren und glauben.

08.04.2020

Herr, unser Erlöser, wir danken dir, dass die gute Botschaft von deinem Sohn Jesus Christus heutzutage auf allen Kanälen zu den Menschen kommt. Auch dann, wenn wir uns nicht leibhaftig begegnen können. Segne alle Verkündiger deines Wortes, hier bei uns und in der Mission.
Zeige ihnen neue Möglichkeiten, wie sie Menschen erreichen können. Wir bitten um Weisheit und Ohren, die auf dich hören, für alle, die in Kirche und Gemeinde Verantwortung tragen. Schenke uns ein gehorsames Herz, das dich ehrt.

07.04.2020

Gott, unser Schöpfer, du gibst das Leben und du rufst uns wieder zu dir. Erinnere uns durch die gegenwärtige Situation daran, dass unser Leben ein Geschenk von dir ist. Und dass es begrenzt ist. Dass wir einmal vor dir stehen werden und uns vor dir verantworten müssen.
Schenke uns die feste Zuversicht auf Jesus, der für unsere Schuld gestorben ist. Und verändere uns durch deinen Heiligen Geist, damit wir nach deinem Willen gestalten lassen.

06.04.2020

Herr, unser Gott, wir bitten dich vor allem für die Menschen in Italien und Spanien, wo die Corona-Krankheit sich so stark ausgebreitet und so viele Opfer gefordert hat. Tröste alle, die Angehörige verloren haben. Heile die Kranken. Gebiete der Epidemie doch Einhalt – dort und auf der ganzen Welt. Hilf der Politik, den Behörden
und den im Gesundheitsbereich Tätigen, die Krankheit einzudämmen. Herr, erbarme dich!

05.04.2020

Wir lesen den Predigttext aus Philipper 2,5-11:
„Seid so unter euch gesinnt, wie es der Gemeinschaft in Christus Jesus entspricht: Er, der in göttlicher Gestalt war, hielt es nicht für einen Raub, Gott gleich zu sein, sondern entäußerte sich selbst und nahm Knechtsgestalt an, ward den Menschen gleich und der Erscheinung nach als Mensch erkannt. Er erniedrigte sich
selbst und ward gehorsam bis zum Tode, ja zum Tode am Kreuz. Darum hat ihn auch Gott erhöht und hat ihm den Namen gegeben, der über alle Namen ist, dass in dem Namen Jesu sich beugen sollen aller derer Knie, die im Himmel und auf Erden und unter der Erde sind, und alle Zungen bekennen sollen, dass Jesus Christus
der Herr ist, zur Ehre Gottes, des Vaters.“
Danke, Herr Jesus, dass du dich erniedrigt hast und für uns gestorben bist. Hilf uns, deinen Namen anzurufen und zu ehren. Gib uns durch deinen Geist deine Einstellung, die sich selbst niedriger einstuft als den anderen, damit du uns erhöhen kannst.

04.04.2020

Herr, unser Gott, wir bitten dich um Kraft, Hilfe, Gesundheit und Geduld für alle, die im Gesundheitswesen tätig sind. Ebenso für alle, die für unsere Sicherheit sorgen nach außen und nach innen. Sowie für alle pflegenden Angehörigen.
Trage sie und ihre Familien, besonders wenn sie am Wochenende arbeiten. Beschütze sie, dass sie sich nicht anstecken und auch sonst keinen Schaden nehmen. Rüste sie mit Liebe aus für diejenigen, um die sie sich kümmern.

03.04.2020

Fürbittengebet: Wir beten heute für die Konfirmandinnen und Konfirmanden, für die Tauffamilien und Traupaare: um einen behüteten Lebensweg und ein gesundes Selbst- und Gottvertrauen; um Ideen und Zuversicht für die Feste in der Kirche, die umgeplant und neu überlegt werden müssen; Wir denken besonders an die Trauernden dieser Tage, die von einem nahen und lieben Menschen Abschied nehmen müssen. Wir befehlen Gott alle Menschen an, die heute geboren werden; alle Menschen, die heute sterben; all die Menschen, an die keiner denkt und für die niemand betet.

02.04.2020

Barmherziger Gott, wir bitte dich heute für alle Einsamen, die in Alten- und Pflegeheimen auf Besuch warten. Zur Zeit darf aber niemand außer dem Personal die Heime betreten. Sei den Bewohnerinnen und Bewohnern nahe mit deiner Liebe, deinen Trost, deinem Geist. Lass sie spüren, dass sie nicht alleine sind, weil du bei ihnen bist. Erinnere sie an Bibelworte und Gesangbuchverse, die sie ermutigen. Mache ihnen die Möglichkeit lieb, sich dir zuzuwenden. Halte deine schützende Hand über die Heime, dass kein Corona-Virus eingeschleppt wird.

31.03.2020

Fürbittengebet: Wir beten heute für Hochbetagten und die Einsamen, auch für die, denen es psychisch schlecht geht und die große Angst haben: dass sie wohltuende Zuwendung erfahren und darin Gottes Liebe spüren. Wir bitten Gott, dass es gemeinsam gelingt, den Gerüchten und der Panikmache zu wehren, ebenso wie denen, die sich an der Coronakrise bereichern wollen.

30.03.2020

Fürbittengebet: Wir bitten Gott für die politisch Verantwortlichen, dass sie die Wahrheit sagen und danach handeln. Wir beten für die Menschen in den Betrieben und im Homeoffice, im Rathaus, in den Verwaltungen und Behörden. Wir denken an die Kinder zu Hause und an die, die vor Prüfungen stehen in Schule und Beruf und bitten für sie um Kraft und Geduld.

29.03.2020

Wir lesen und teilen den Predigttext Hebräer 13, 12-14. Darum hat auch Jesus, damit er das Volk heilige durch sein eigenes Blut, gelitten draußen vor dem Tor. So lasst uns nun zu ihm hinausgehen vor das Lager und seine Schmach tragen. Denn wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir.“
Fürbittengebet: Wir beten für unsere Kirchengemeinde und für die Christen in aller Welt um Gottes Geist - „nicht der Furcht, sondern der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit". Wir denken an die Menschen, die wegen ihres Glaubens oder ihrer Herkunft oder aus anderen Gründen Benachteiligung, Demütigung oder Verfolgung erleiden. Wir bitten Gott um seine spürbare Nähe und Kraft in unser aller Leben.

28.03.2020

Fürbittengebet: Wir beten heute besonders für die, die krank geworden sind: um Heilung, um Halt und Schutz für ihre Familien, die Angehörigen und Freunde. Wir bitten Gott um ein gutes Zusammenwirken, um die Ausbreitung des Coronavirus und seine Wirkungen einzuschränken und zu überstehen. Wir bitten auch, dass Menschen nicht in Selbstbezogenheit gefangen sind und nicht nur für sich selbst sorgen und nicht wegblicken von anderen, die von Krankheit Kummer und Hilflosigkeit betroffen sind. Wir vergessen nicht die, die mit anderen schweren Krankheiten belastet sind oder deren geplante Operation und Behandlung in Frage stehen. Bei aller persönlichen Sorge, die wir im Moment haben, denken wir auch an die Menschen, denen es noch schlechter geht: an unsere Mitbürgerinnen und Mitbürger in Europa, an die Menschen in den Kriegs- und Elendsgebieten wie im Jemen und in Syrien.

27.03.2020

Fürbittengebet: Wir beten heute für die, die in den Praxen und Krankenhäusern arbeiten, in den Laboren und Forschungsstellen, in den Pflegeeinrichtungen und anderen Bereichen der Medizin. Wir denken auch an diejenigen, die für Kranke und ihre Familien sorgen; die als Ämter Hilfe organisieren und die politische Entscheidungen zu treffen haben. Wir bitten um Kraft auch für die Rettungsdienste, für die Feuerwehrleute, Sanitäter, Polizisten, Soldaten und zivilen Helfer/-innen. Wir danken und bitten für die, die in den Supermärkten, Apotheken und Tankstellen dafür sorgen, dass wir uns versorgen können.

26.03.2020

Fürbittengebet: Wir beten heute für die Bewohner und Mitarbeitenden von Alten- und Pflegeheimen, in Hauswirtschaft und Verwaltung sowie ihre Angehörigen: um Kraft und Geduld und ein gütiges Miteinander. Wir beten auch für die Menschen ohne Obdach in aller Welt, beispielsweise für die Geflüchteten aus Syrien und deren Kinder, die auf den griechischen Inseln und anderen Lagern in bitterster Not sind.