Gebet in der Dürrezeit

30.4.2020 • 13.20 Uhr |
Gebet in der Dürrezeit
Gebet in der Dürrezeit

Gerade erleben wir eine langanhaltende Dürre. Die Natur sehnt sich nach Regen, die Wasserspiegel sinken. Unsere Natur und damit zusammenhängend unsere Landwirtschaft benötigen dringend Regen. Lassen Sie uns gemeinsam für Regen beten und unsere Natur und unsere Landwirte vor Gott bringen.

Himmlischer Vater, Schöpfer der Erde,

du hast die Welt geschaffen als Lebensraum für alle Kreatur.

Du hast versprochen, dass nicht aufhören Saat und Ernte, Frost und Hitze,

Sommer und Winter, Tag und Nacht – solange die Erde steht.

Wir bitten dich in dieser Zeit der Dürre: Gedenke deines Versprechens.

Schenk dem Land Fruchtbarkeit, dass es uns weiter nährt.

Jesus Christus, unser Erlöser, unser Bruder,

wir bitten dich für die Menschen, die in der Landwirtschaft arbeiten, überall auf der Welt.

Ihr wirtschaftliches Überleben hängt ab von der Ernte.

Stärke sie und sei bei ihnen, wo sie sich verlassen fühlen.

Schenk ihnen Menschen, die sie unterstützen und für sie einstehen.

Heiliger Geist der Liebe und der Wahrheit,

ermutige uns, uns für den Schutz deiner Schöpfung einzusetzen.

Gib uns Ideen, wie wir einander stützen können in diesen schweren Zeiten.

Gib den Bemühungen Gelingen, das Leben zu schützen in dieser großen Krise.

Schenk, dass diese Erde mehr und mehr zum Raum wird, in dem die Geschöpfe miteinander leben können, ohne Hunger und ohne Angst: Dein Reich komme.

(Darum bitten wir dich mit dem Gebet, das du uns gelehrt hast:

Vater unser...)

Amen.